Achtsamkeit und Gesundheit

In dieser Vorlesung an der Universität Duisburg-Essen vom 5. Dezember 2019 fasst Dr. Nils Altner die wichtigsten Wirkungen der Achtsamkeitsmeditation auf Gesundheit und Hirnentwicklung zusammen. Zum Beispiel wechselt die Hirnaktivität im achtsamen Zustand vom Default in den Salienz-Modus. Beispiele aus Therapie und Schule illustrieren Bezüge zum Alltag.

Achtsamkeitspraxis ist auch relevant für die Gesundheitsvorsorge und zur Stärkung der Immunkräfte. Neben guter Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Beziehungen wirkt auch die Meditation förderlich für die Gesundheit aus. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur antiviralen und antibakteriellen Wirkung von Meditation seien eindeutig, so Altner.