„Ich komme zur Ruhe, wenn ich zapplig bin“

 

Achtsamkeit mit Grundschülern

 

 

Der 8-jährige Dominik über in der Schule Achtsamkeit. Stille-Übungen mit Erstklässlern – geht das? Erwachsene schütteln den Kopf. Doch Lehrerin Susanne Sieffert probierte es aus. Und die Kinder mögen es und lernen viel über sich selbst.

Am Morgen sitzen alle im Kreis und machen zuerst eine Blitzrunde dazu, wie es ihnen gerade geht. Wie fühle ich mich? Und wie merke ich, was in mir ist? Dann folgt eine Stille-Übung. Beispielsweise werden die Kinder angeleitet zu hören, wie eine Zimbel erklingt und der Ton wieder verhallt.

Lesen Sie den Artikel auf Ethik-heute.org