Ringvorlesung Achtsamkeit in der Pädagogik

 

Das Thema Achtsamkeit findet seit einiger Zeit auf vielfältige Weise Eingang in pädagogische Diskurse und Anwendungsfelder. Dabei geht es zum einen darum, bei Schülerinnen und Schülern eine Haltung zu fördern, die Stress abbaut. Dies wird auch vor dem Hintergrund zunehmender medialer Einflüsse und digitaler Möglichkeiten immer wichtiger.

Zum anderen geht es um diejenigen, die im pädagogischen Bereich tätig sind, zum ihre Fähigkeit zur Selbstregulationen und ihre Teamfähigkeit. Denn Interaktionen zwischen Lehrern und Schülern sind oft­mals ausschlaggebend für den Lernerfolg.

 

Die Ringvorlesung bündelt diese verschiedenen Perspektiven. Die grundlegende Frage ist, wie Achtsamkeit in die päda­gogische Arbeit integriert werden kann. Referenten aus unterschiedlichen Bereichen erkunden die Grundlagen für sozial-emotionales Lernen ebenso wie für die Entwicklung von Professionalität. Sie schildern, welche Erfahrungen sie mit Achtsamkeit gemacht haben – von der Kita und Grundschule bis zur Hochschule.

Bildungseinrichtungen sind zentrale Orte für die Entwicklung des Menschen. Sie sollten Kindern und Jugendlichen auch ein Rüstzeug mit auf den Weg geben, um die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Achtsamkeit kann ein wichtiger Baustein sein, eine zentrale Ressource für Lehrende und Lernende.

Die Themen und Termine im Überblick

Organisatorisches

Sommersemester 2019, Start 1. April 2019
montags von 18 bis 20 Uhr
Hörsaal Von-Melle-Park 8, Universität Hamburg
Eintritt frei