PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Rohdiamant Zuversicht – Handlungsimpulse aus den Kleingruppen (Publikum und Expert*innen)

Rohdiamant Zuversicht – Handlungsimpulse aus den Kleingruppen (Publikum und Expert*innen)

Das Ziel der Veranstaltung „Rohdiamant Zuversicht: Aus der Resignation in die Zukunftsgestaltung“ war es, gemeinsam Handlungsimpulse zu entwickeln, um Zuversicht im Alltag zu kultivieren. Sowohl die Expert*innenimpulse als auch der Austausch in den Kleingruppen hat zu einer Vielfalt von konkreten Tipps geführt.

In diesem Artikel haben wir die Insights in drei Bereiche geclustert und jeweils einen Handlungsimpuls und eine Reflexionsfrage formuliert. Wir wünschen viel Freude dabei, ins Spüren und ins Tun zu kommen.

GEMEINSCHAFT UND BEZIEHUNGEN

Teilnehmende während der Gruppenarbeit beim Event Rohdiamant Zuversicht
Teilnehmende während der Gruppenarbeit beim Event Rohdiamant Zuversicht

Gemeinschaft stärken

  • Impuls: Fördere regelmäßige Treffen und gemeinsame Aktivitäten, um soziale Bindungen zu stärken. Gemeinschaft schafft ein Gefühl der Zugehörigkeit und unterstützt die emotionale Gesundheit. 
  • Reflexionsfrage: Mit wem könntest du dich noch diese Woche treffen, um das Gefühl von Verbundenheit zu stärken? 

Aktives Zuhören

  • Impuls: Praktiziere aktives Zuhören, um Empathie zu zeigen und Vertrauen aufzubauen. Gutes Zuhören fördert tiefere Verbindungen und gegenseitiges Verständnis. 
  • Reflexionsfrage: Wann hast du das letzte Mal jemandem wirklich zugehört, also deine ganze Aufmerksamkeit und Präsenz geschenkt – und was hat dir dabei geholfen? 

Generationen verbinden 

  • Impuls: Initiiere generationsübergreifende Projekte und Aktivitäten. Diese fördern den Austausch von Erfahrungen und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl. 
  • Reflexionsfrage: Mit wem aus deinem Umfeld, der mindestens 10 Jahre älter oder jünger ist, könntest du in den nächsten zwei Wochen mal Zeit verbringen und was könntet ihr unternehmen? 

Gelegenheiten für Begegnungen

  • Impuls: Schaffe Gelegenheiten und Belohnungen für gemeinsame Unternehmungen. Solche Anreize motivieren und stärken das Gemeinschaftsgefühl. 
  • Reflexionsfrage: In welchem Bereich deines Lebens könntest du eine gemeinschaftliche Aktivität vorschlagen (z.B. Schule, Universität, Sportverein, Kirchengruppe, Arbeitsstelle, …) – und wen könntest du um Unterstützung bitten? 

NATUR UND RITUALE

Ulrich Schnabel mit Teilnehmenden bei der Gruppenarbeit
Ulrich Schnabel mit Teilnehmenden bei der Gruppenarbeit

Natur als Kraftquelle erkennen

  • Impuls: Integriere regelmäßige Aufenthalte in der Natur. Die Natur hilft, Stress abzubauen und Energie zu tanken. 
  • Reflexionsfrage: was ist für dich der einfachste Weg, um im Alltag mit der Natur in Berührung zu kommen, vielleicht ein Spaziergang im nahe gelegenen Park, vielleicht die Pflege deiner Grünpflanzen zuhause, …? 

Rituale pflegen 

  • Impuls: Etabliere tägliche oder wöchentliche Rituale. Rituale geben Struktur und fördern das Wohlbefinden. 
  • Reflexionsfrage: durch welches Ritual kannst du regelmäßig einen Moment Zeit für dich finden, z.B. das Schreiben von Morning Pages am Morgen oder eine kurze Dankbarkeitspraxis am Abend? 

Tieren und Pflanzen begegnen

  • Impuls: Plane Aktivitäten in der Natur und mit Tieren. Diese Erlebnisse können die heilende Wirkung der Natur nutzen und positive Emotionen fördern. 
  • Reflexionsfrage: Welche Möglichkeiten kannst du nutzen, um immer wieder in Berührung mit Tieren und/oder Pflanzen zu kommen, kannst du vielleicht mal mit dem Hund deiner Nachbarin Gassi gehen oder Wildkräuter sammeln gehen? 

Naturzyklen berücksichtigen

  • Impuls: Nutze die Jahreszeiten und Naturzyklen als Inspiration. Sie erinnern an den ständigen Wandel und die Erneuerung. 
  • Reflexionsfrage: Welche Tage oder Zeitpunkte kannst du wie nutzen, um dir der natürlichen Zyklen bewusst zu werden, vielleicht Momente wie die Sommersonnenwende oder den Jahreswechsel? 

INNERE HALTUNG UND SELBSTENTWICKLUNG 

Teilnehmende aus dem Publikum während der Gruppenarbeit
Teilnehmende aus dem Publikum während der Gruppenarbeit

Erwartungslos sein

  • Impuls: Übe dich in Achtsamkeit und lasse Erwartungen los. Dies öffnet den Blick für positive Möglichkeiten in der Zukunft. 
  • Reflexionsfrage: Was kann dir helfen, ganz präsent im Moment zu sein, vielleicht die Fokussierung auf deinen Atem oder das bewusste Wahrnehmen der Geräusche in deiner Umgebung? 

Akzeptanz üben

  • Impuls: Praktiziere Akzeptanz der gegenwärtigen Situation. Dies hilft, innere Ruhe und Gelassenheit zu finden. 
  • Reflexionsfrage: Wann ist es dir zum letzten Mal gelungen, eine Situation zu akzeptieren – und was hat dir dabei geholfen? 

Scheitern annehmen

  • Impuls: Ermutige dich selbst und andere, Neues auszuprobieren und Fehler als Lernchancen zu sehen. Dies fördert Mut und Lernbereitschaft. 
  • Reflexionsfrage: Wenn dir ein Fehler passiert, was würdest du wohl in fünf Wochen, fünf Monate oder fünf Jahren darüber denken? 

Zeit für Reflexion

  • Impuls: Plane regelmäßige Zeiten der Reflexion und Selbstbesinnung ein. Diese können die innere Klarheit und Resilienz stärken. 
  • Reflexionsfrage: Welche Momente kannst du bewusst in deinen Alltag einplanen, um einen Moment innezuhalten? 
Bildquellen dieser Seite anzeigen

  • Teilnehmende während der Gruppenarbeit beim Event Rohdiamant Zuversicht: Antonius Scheffler / Okeanos Stiftung
  • Ulrich Schnabel mit Teilnehmenden bei der Gruppenarbeit: Antonius Scheffler / Okeanos Stiftung
  • Teilnehmende aus dem Publikum während der Gruppenarbeit: Antonius Scheffler / Okeanos Stiftung