Foto Frau Seminar

AVE-Weiterbildung für Pädagog:innen

In dieser Weiterbildung lernen Pädagog:innen wie sie Kolleg:innen darin unterstützen können, Achtsamkeit und Mitgefühl in ihr Arbeitsumfeld zu integrieren. Das Zertifikat befähigt die Teilnehmenden in der Lehrer:innenfortbildung zu unterrichten.

PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Das AVE-Institut hat mit führenden Expert:innen und Pionier:innen der Pädagogik der Achtsamkeit eine Weiterbildung für achtsamkeitsbasierte Lehrer:innenbildung entwickelt. Sie richtet sich an Achtsamkeitslehrende und Fachpersonen aus dem Bildungswesen und stellt eine umfassende Qualifizierung zum/zur Lehrerbildner:in dar.

Nach den beiden Pilot-Durchläufen befindet sich das Epert:innen-Team derzeit in einer Überarbeitung der Struktur und Unterrichtsweise der Weiterbildung, sodass wir an dieser Stelle noch Informationen zu den einzelnen Modulen, zu Preis und Ort nachreichen werden.
Der nächste Jahrgang wird im September 2022 starten.

Wenn Sie sich für die Weiterbildung interessieren, schreiben Sie uns gerne eine Email an info[@]ave-institut.de.

Außerdem können Sie sich hier für unseren Newsletter eintragen. Er erscheint einmal im Monat.

Ziele der Train-the Trainer Weiterbildung

Achtsamkeit und Mitgefühl werden in Zukunft professionelle Kernkompetenzen im Bildungswesen sein. Damit die Lehrenden der Zukunft über diese Kernkompetenzen verfügen, werden schon jetzt qualifizierte Lehrerbildner:innen gebraucht, die Wissen und Erfahrung in diesem Bereich weitergeben können.

Um die ansteigende Nachfrage nach professionell qualifizierten Lehrerbildner:innen zu Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie zu beantworten, haben Expert:innen im Auftrag des AVE Instituts gemeinsam diese Train-the-Trainer-Weiterbildung entwickelt.

In der ca. einjährigen Weiterbildung werden die Teilnehmenden befähigt,

  • die Themen Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung sowie in der Fortbildung von Lehrer:innen oder Erzieher:innen theoretisch und praktisch zu unterrichten.
  • die Themen Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie in einschlägigen Institutionen der Lehrerbildung professionell zu vertreten.
  • Lehrer:innen und pädagogisches Begleitpersonal darin auszubilden, in einer von Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie geprägten Weise zu unterrichten.
  • die Themen Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie im Unterricht und anderer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit didaktischer Professionalität zu lehren.
  • andere Pädagog:innen dazu zu qualifizieren, die Akzeptanz der Themenfelder in Schulleitung und Schulverwaltung sowie bei Eltern zu fördern, die Implementierung dieser Themen im Rahmen einer wertebasierten Schulentwicklung zu begleiten und sie zu anderen Themen der Schulpädagogik und Schulentwicklung kompetent in Beziehung zu setzen.

Inhalte der AVE-Weiterbildung

Die Weiterbildung findet in fünf Modulen über ca. ein Jahr verteilt statt. Ein breites Angebot an Wahlpflicht-Workshops bietet die Möglichkeit der individuellen thematischen Vertiefung. Inhalte und Abläufe werden derzeit überarbeitet und stehen hier in Kürze für Sie zur Info bereit.

Die Inhalte basieren auf dem aktuellen Stand der Achtsamkeitsforschung sowie der Bildungswissenschaft zu Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie. Sie beziehen die Konzepte und praktischen Erfahrungen der bisher im deutschen Sprachraum vertretenen Ansätze zur Lehrer:innenbildung mit ein.

Die Weiterbildung ist weltanschaulich neutral.

 

Stimmen der Teilnehmer:innen

„Die Atmosphäre ist sehr freundlich und offen. Ich konnte bereits mein Wissen und vor allem meine Achtsamkeitspraxis vertiefen, habe viel über mich gelernt und reflektiert, interessante Menschen kennengelernt und mich vernetzt, sowie Ideen für die Weitergabe von Achtsamkeit entwickeln können.“ Katja Fey

 „Insbesondere den persönlichen Austausch in 4-Augen-Gesprächen habe ich als sehr bereichernd empfunden, z.B. das Feedback im persönlichen Anleiten oder auch nach der Inquiry-Übung.“ Mathias Gugel

„Außerdem fand ich insbesondere das Konzept mit den verschiedenen, hochkarätigen Dozent:innen unglaublich spannend.“ Daniel Kaufhold

 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Weiterbildung richtet sich an Lehrer:innen, Schulpsycholog:innen, Erzieher:innen, Sozialarbeiter:innen, (Universitäts-) Dozent:innen und alle anderen Personen, die im Setting Pädagogik arbeiten oder gearbeitet haben.

Da es sich um eine Train-the-trainer-Weiterbildung handelt, sollten Sie als Teilnehmende:r bestimmte Voraussetzungen und Erfahrungen mitbringen. Eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis ist die Basis, ebenso wie eigene Erfahrungen im Anleiten von Achtsamkeitsübungen und Meditationen für Kinder und Jugendliche.

Sie können sich bewerben, wenn Sie folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben bereits eine Grundausbildung zu Achtsamkeit und Mitgefühl in der Schulpädagogik absolviert, wie z.B. AiSCHU, GAMMA, AmiKi, Empathy Training, ALBUS, Achtsame Pause, CARE, MiSP, Mindful Schools, MindWell, Happy Panda, LernKulturZeit, Weiterbildung Lernkultur-Coach, Wache Schule o.ä.
  • Sie verfügen daher über eine solide Praxis in der Vermittlung von Achtsamkeitsinhalten und haben Erfahrungen im Anleiten von Meditationen und anderen Achtsamkeitsübungen an Kinder und Jugendliche.
  • Sie pflegen eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis und verkörpern die Haltung von Achtsamkeit, Mitgefühl und Empathie.
  • Sie haben einen Achtsamkeits-Kurs besucht, wie z.B. MBSR, MBCT, Meditationskurs, achtsamkeitsbasierte Körperarbeit oder vergleichbare Angebote.

Wenn Sie sich für die Weiterbildung interessieren, die Voraussetzungen jedoch (noch) nicht erfüllen, können Sie uns gerne anrufen oder anschreiben. Wir helfen Ihnen, die passende Weiterbildung für Sie zu finden. Auf unserer Website finden Sie unter dem Suchbegriff „Projekte“ diverse Weiterbildungen. Auch unter „Veranstaltungen“ werden Sie vielleicht fündig.

AVE- Expert:innen-Team

Die Weiterbildung wurde entwickelt von Expert:innen und Pionier:innen auf dem Gebiet der Achtsamkeit und der Lehrer:innenbildung:

Dr. Corina Aguilar-Raab, Universität Heidelberg, Projekt Social Emotional and Ethical Learning (SEE-Learning)
Dr. Nils Altner, Universität Duisburg-Essen, Projekt Gesundheit, Achtsamkeit und Mitgefühl im menschenbezogenen Arbeiten (GAMMA)
Helle Jensen, Deutsch-Dänisches Institut für Familientherapie, Projekt Empathie macht Schule
Vera Kaltwasser, Oberstudienrätin, Achtsamkeit in der Schule (AISCHU)
Mag. Helga Luger-Schreiner, Universität Wien, Projekt Achtsame Schule (PAS)
Mirjam Luthe, Arbor Seminare, Achtsamkeit mit Kindern (AmiKi)
Dörte Westphal, Arbor Seminare, Achtsamkeit mit Kindern (AmiKi)
Dr. Karlheinz Valtl, Universität Wien, Zentrum für Lehrer:innenbildung, Projekt Achtsamkeit in Lehrer:innenbildung und Schule (ALBUS)
Prof. Dr. Josef Keuffer, Barbara Tiesler (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg)

Bildquellen dieser Seite anzeigen

  • Frau im Seminar: skynesher/ Gettyimages