PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Themen Hochschule

Achtsamkeit und Mußetraining für Menschen in stressigen Jobs

hochschule

| Ein Beitrag von Maria Köpf

Wie die Lehrer*innen sind auch Ärzt*innen dauerbelastet und gestresst. Dr. Johannes Fendel hat mit seinem Team von der Uni Freiburg ein achtsamkeitsbasiertes Programm für diese Zielgruppe konzipiert und evaluiert. Ein Vorbild auch für den Bildungsbereich.

Achtsamkeit an der Hochschule

Die zunehmende Beschleunigung und Digitalisierung in Gesellschaft und Arbeitswelt verändert Lern- und Arbeitsprozesse für Studierende und Lehrende. Die Kulturtechnik der Achtsamkeit kann hier eine wertvolle Unterstützung für den Einzelnen und für die gesamte Hochschule sein. Mittlerweile gibt es deutschlandweit Initiativen, die Achtsamkeit an den Hochschulen integrieren. Hier finden Sie aktuelle Interviews mit Lehrenden und Studierenden, Erfahrungsberichte, Videos und Buchtipps zum Thema.

Themenseite Familie Inhalt Filter mob

„Achtsamkeit ist bisher zu unpolitisch“

Wie können wir mit der Klimakrise umgehen? Im Interview spricht Prof. Torsten Schäfer von der Hochschule Darmstadt darüber, wie wir mit politischem Nachdruck agieren und uns dennoch Zeit für gesellschaftliche Transformation nehmen können.

Mitgefühl gibt den Ausschlag: Jetzt helfe ich

Birgit Stratmann hat mit Prof. Dr. Böckler-Raettig über die Meditationsforschung des ReSource-Projektes gesprochen. Eine interessante Erkenntnis: Für engagiertes Handeln spielt Achtsamkeitstraining weniger eine Rolle. Tatsächlich führt eher die Übung in Mitgefühl zu prosozialem Verhalten.

„Man meditiert nicht, um besser zu werden“

Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit machen unsere Welt sehr herausfordernd. Wie kann man sich hier als Student*in besser zurechtfinden? Der BWL-Student Marcel Junen hat an einem Achtsamkeitsmodul der Hochschule Darmstadt teilgenommen und berichtet von seinen Erfahrungen.

Mindful Students Regensburg – Vortrag von Dr. Britta Hölzel

Die Studierendeninitiative Mindful Students Regensburg ist eine Gruppe, die sich u.a. zu Online-Vorträgen trifft, zum gemeinsamen Yoga, Meditieren und Austausch. Zuletzt hat hier Dr. Britta Hölzel erklärt, warum wir mit Achtsamkeit glücklicher werden können.

Optimismus kann man lernen!

Wenn Sie das Gute eines Tages bewusster in sich aufnehmen, können Sie damit eine optimistischere Grundhaltung entwickeln. Der Neuropsychologe Rick Hanson hat sich damit beschäftigt, wie wir mit Achtsamkeit der natürlichen Negativitätstendenz des Gehirns entgegenwirken.

„Man muss wissen wohin einen die Achtsamkeit führen soll“

Erem. Prof. Johannes Buchmann unterrichtet als MBSR-Lehrer an der TU Darmstadt Achtsamkeit. Im Interview spricht er über seinen naturwissenschaftlichen Zugang zum Thema und drei wichtige Punkte, um sich zu motivieren und an der Meditationspraxis dranzubleiben.