PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Suche

Alle Beiträge durchsuchen:

suche

Themenseite Inhalt Filter mob

Adrian Bröking

Ich bin mehr ich selbst geworden

Adrian Bröking ist Lehrer mit Leib und Seele. Doch der Stress setzte ihm zu, bis er die Achtsamkeit für sich entdeckte. Wie ihm die Praxis half, mehr er selbst zu sein, schildert er in seinem Erfahrungsbericht.

Für eine achtsame Schulkultur

Susanne Krämer von der Universität Leipzig zeigt, wie die Haltung der Achtsamkeit kultiviert, im Schulalltag gelebt und altersstufengerecht vermittelt werden kann.

Vortrag: Achtsamkeit in Grundschulen

Fast alle Grundschulen in Solingen haben mit Achtsamkeit experimentiert, wie Dr. Nils Altner in seinem Vortrag erklärt. Er berichtet, wie er das wissenschaftlich begleitete Projekt aufgesetzt hat und was die Ergebnisse waren.

Hanna Paulmann

Hanna Paulmann ist Gründerin und Gesellschafterin der AVE Institut gGmbH. Nach dem Studium der Indologie engagierte sie sich 25 Jahre bei der Deutsch-Indischen Gesellschaft. 2006 gründete sie die Stiftung Denkwerk Zukunft mit. Seit 2010 ist sie im Vorstand der Okeanos-Stiftung für das Meer tätig. Ihr Herzensanliegen ist, Achtsamkeit und Mitgefühl stärker in der Pädagogik zu verankern.

info(at)ave-institut.de

Plädoyer für eine achtsame Schule

Für Adrian Bröking ist die Achtsamkeitsarbeit in der Schule von höchster gesellschaftlicher Relevanz. Er hat selbst viel Erfahrung und beschreibt hier, wie eine achtsame Schulkultur aussehen könnte.

Wie bringe ich Achtsamkeit in die Schule?

Sie haben vielleicht einige Übungen ausprobiert, einen Kurs besucht, Bücher über Achtsamkeit und gelesen oder sogar selbst schon eine Übung angeleitet. Hier erhalten Sie Anregungen, wie Sie Achtsamkeit in die pädagogische Arbeit einbringen können.

Warum wir Empathie und Beziehungskompetenz brauchen

Wie bereiten wir Kinder auf eine Zukunft in einer sich rasch verändernden Welt vor? Neben der Vermittlung von Wissen und kognitven Fähigkeiten brauchen wir gelingende Beziehungen im Klassenraum. Dr. Hella Dietz über die Bedeutung von Empathie in der Schule.

Mit dem inneren Stress umgehen

Die Mittagsschlaf-Situation ist oft eine Herausforderung im Kita-Alltag. Möchte man die Kinder friedvoll und ohne Zwang begleiten, kann man selbst an seine Grenzen kommen. Die Pädagogin Theresa Reiser zeigt, wie man dem eigenen Stress begegnen kann.

Claudia Pelegrin

Meine Verbundenheit mit den Kindern stärken

Achtsamkeit mit den Kita-Kindern zu üben, ist Claudia Pelegrins Herzensprojekt. Begleitet wird sie dabei vom Panda, einer kleinen Handpuppe, die bei den Übungen mit den Kindern spricht und interagiert.

AiSCHU: Stille-Inseln im Unterricht

Die Oberstudienrätin Vera Kaltwasser zählt zu den Pionier*innen auf dem Gebiet der Achtsamkeit in der Schule. In diesem Buch stellt sie ihr Rahmencurriculum AiSCHU vor.

Nicole Dänzer

Achtsamkeit nicht zum Programm machen

Das Konzept der Momo-Kitas ist achtsamkeitsbasiert und beziehungsorientiert. Hier spricht die Gründerin über ihre Vorstellungen von einer achtsamen Kita – und welche persönlichen Erfahrungen sie geprägt haben.

Thorsten Geiger

„Kinder nehmen alles viel stärker mit ihren Sinnen wahr“

Kinder sind achtsam, aber auch impulsiv. Achtsamkeitslehrer Thorsten Geiger integriert Achtsamkeit in seinen Arbeitsalltag in der Kita. Das rechte Maß sei wichtig: Wie viel Achtsamkeit ist gut – in Abgrenzung zu „Über-Achtsamkeit“?

Achtsamkeit im Klassenzimmer

Patricia Jennings kennt Schule als Lehrerin und Schulinspektorin. Achtsamkeit ist für sie ein Weg, mit Stress gut umzugehen und eine förderliche Lernatmosphäre zu schaffen.

Mitmachbuch des Vereins für Achtsamkeit

Der Verein für Achtsamkeit hat diese Toolbox entwickelt. Sie enthält praktische Tipps für Achtsamkeit in der Schule und überhaupt im Leben mit Kindern und Jugendlichen. Achtsamkeit ist Teil unserer Natur und will einfach nur entdeckt werden, so die Botschaft.

Übungen: Empathie in der Schule

Achtsamkeit fördert nicht nur die Selbstwahrnehmung und Konzentration, sondern auch die Empathie und Menschlichkeit. Die dänische Familientherapeutin Helle Jensen stellt 69 Übungen für Lehrkräfte und Schüler vor. Eine gute Beziehung fördert das Lernen.

Ralph Siebertz

Verbundenheit erleben in der Natur

Die Natur lädt uns ein, achtsam und lebendig zu sein, sagt Wildnispädagoge und Achtsamkeitstrainer Ralph Siebertz. In seiner Arbeit mit Kindern und Erzieher:innen fördert sein Ansatz die Erfahrung von Verbundenheit. Sarina Hassine stellt seine Arbeit vor.

Aggressionen bei Kindern begleiten

Für viele Fachkräfte sind starke Emotionen bei Kindern eine Herausforderung. Kindheitspädagogin Kathrin Hohman erläutert entscheidende Elemente, die eine achtsame Begleitung ermöglichen.

Präsenz-Übungen an dänischen Schulen

Film über zwei dänische Schulen, an denen Kinder durch Präsenz-Übungen lernen, einen besseren Kontakt zu sich selbst und zu anderen aufzubauen. Mit Jesper Juul und Helle Jensen.

Selbstfürsorge im Kita-Alltag

Im Kita-Alltag ist es nicht immer einfach, sich selbst und seine Bedürfnisse wahrzunehmen, eigene Grenzen anzuerkennen und gleichzeitig freundlich auf die Kinder zuzugehen. Trainerin Barbara Leitner beschreibt, wie Selbstfürsorge die Situation entspannt.

Das Wohlbefinden in Schulen stärken

Daniel Rechtschaffen möchte das Wohlbefinden aller Akteure in der Schule stärken. Sein Praxisbuch bietet eine gute, strukturierte Grundlage zur Einführung in das Thema und eine Fülle von Übungen und Inspirationen.

Miteinander reden: Die Gefühlsrunde

Patricia Peters arbeitet in einer Berliner Kita. Mit den 3-5-Jährigen hat sie einen festen Termin in der Woche, die „Gefühlsrunde“. Die Kinder genießen es, über ihre Emotionen, Stimmungen und Erfahrungen zu sprechen.

Praxisbuch für das AiSCHU-Curriculum

Das Praxisbuch erschien 2016 als Nachfolger des Klassikers „Achtsamkeit in der Schule“ von Vera Kaltwasser. Es ist ein Grundlagenwerk für die Arbeit in Schulen und beinhaltet alle Themen und Übungen des Rahmencurriculums.

Respektvoll in Dialog gehen

Konflikte friedlich und respektvoll zu lösen, das ist besonders in der Beziehung zu jungen Menschen wichtig. Helle Jensen erklärt, wie ein offener Dialog zwischen Lehrer:innen und Eltern gelingen kann.

Die Beziehung pflegen mit Teenagern

In der Pubertät werden die Kinder selbständiger und die Erwachsenen lernen loszulassen. Familienbegleiterin und Autorin Inke Hummel erläutert die bindungsorientierte Perspektive auf diese besondere Zeit.

Wie gern hätten wir auf alles eine Antwort

Unsicherheiten souverän zu begegen, das wünschen sich viele Eltern. Dabei ist es es ganz normal, Dinge nicht zu wissen. Mit einer achtsamen Grundhaltung finden Eltern mehr ins Vertrauen, zu innerer Weisheit und Intuition.

Momente der Achtsamkeit

Das Kind morgens zur Kita zu bringen kann eine Herausforderung sein. Pädagoge und Vater Steve Heitzer reflektiert, wie durch das achtsame Innehalten ein Neustart und damit eine friedliche Lösung ermöglicht wurde.

Daniel Kaufhold

Werkzeuge für mehr Wohlbefinden

Daniel Kaufhold unterrichtet Deutsch und Achtsamkeit an einer Berliner Schule. Hier beschreibt er, wie die Achtsamkeit ihm auf seinem Lebensweg half, weniger selbstkritisch zu sein und dafür mehr Wohlwollen zu entwickeln, auch im Schulalltag.

Daria Fischer

Mit Leistungsdruck achtsam umgehen

Daria Fischer ist Lehrerin an einer Grundschule. Sie hat hohe Ansprüche an sich und ihre Arbeit. Hier beschreibt sie, wie sie dem Leistungsdruck achtsam begegnet und ihr Selbstbild positiv verändert.

Für eine achtsame und authentische Kommunikation

Die Diskrepanz zwischen dem, was gesagt und non-verbal ausgedrückt wird, führt in der Arbeit mit jungen Menschen zu Missverständnissen. Susanne Krämer von der Universität Leipzig erklärt, wie Achtsamkeit junge Menschen auf einer tieferen Ebene unterstützt.

Berenice Boxler

Einfach für mein Kind da sein

Wenn Kinder weinen, ist das für Eltern schwer auszuhalten. Reflexartig möchte man das Weinen stoppen und das Problem lösen. Berenice Boxler erläutert, wie die Achtsamkeit hilft, mit schwierigen Gefühlen gut umzugehen und Vertrauen zu entwickeln.

Sonja Boxberger

Innehalten als Akt der Liebe

Sonja Boxberger unterrichtet seit 2011 Achtsamkeit. Als Mutter weiß sie um die Herausforderungen des Familienalltags. Elternschaft ist für sie eine Chance, aus alten Mustern auszusteigen und öfter bewusst innezuhalten.

Ann-Marie Backmann

Wut im Klassenraum

Ann-Marie Backmann ist Lehrerin an einer Gesamtschule. Sie hat den Anspruch, Schüler:innen mit Empathie zu begegnen. Hier schildert sie eine schwierige Schulstunde und wie aus einem Konflikt ein Neuanfang wird.

Alexandra Koster

Achtsamkeit als Basis für ein gutes Leben

Alexandra Koster ist Pädagogin und Mutter. Seit 20 Jahren meditiert sie. Sie plädiert dafür, Achtsamkeit nicht separat an Kinder zu vermitteln, sondern organisch in Alltag und Schule zu integrieren.

Lukas Lamoller

Der Lehrer, der ich sein möchte

Lukas Lamoller ist Biochemiker und 2020 per Quereinstieg als Lehrer an eine Hamburger Stadtteilschule gekommen. Achtsamkeit unterstützt ihn bei den neuen Herausforderungen.

Sabine Heggemann

Verletzlichkeit als Stärke

Für Sabine Heggemann geht es in der Achtsamkeit um Beziehung: zu sich selbst und zu anderen Menschen. Als Achtsamkeitslehrerin arbeitet sie in der Beratung mit Pädagog:innen und Eltern.

Wie Eltern und Teenager ein Team bleiben

Inke Hummel ist Familienbegleiterin und Mutter von drei Teenagern. In ihrem Buch gibt sie wertvolle Hinweise aus beziehungsorientierter Sicht, wie Eltern und Teenager mtieinander durch diese besondere Zeit gehen können.

Kursbuch: Mindful Parenting

Das Buch stellt das Eltern-Programm „Mindful Parenting“ umfassend vor, einschließlich der klinischen und empirischen Grundlagen. Es enthält auch viele Hinweise für diejenigen, die es unterrichten wollen.

Elternsein – ist (k)eine Katastrophe

Ein Buch für Eltern, die mit Achtsamkeit experimentieren wollen. Die renomierte Wissenschaftlerin Susann Bögels berichtet von ihrer Forschung und von persönlichen Erfahrungen. Sie klärt auf und fühlt mit, denn sie kennt den oft chaotischen Elternalltag.

Klassiker für einen guten Start

Susanne Mierau beschreibt einen bedürfnisorientierten und liebevollen Erziehungsstil, der sich am Attachment Parenting orientiert. Das Buch eignet sich gut als Einstieg in das Thema.

Studie mit Grundschulkindern

Die Entwicklungspsychologin Prof. Dr. Maria von Salisch forscht zur Emotionsregulation. Sarina Hassine hat sie zu ihrer aktuellen Achtsamkeits-Studie befragt: Grundschulkinder üben täglich atembasierte Achtsamkeit und werden sieben Monate lang begleitet.

Selbstwahrnehmung und Reflexion als Teil der Schulkultur

Die Pädagogin Vera Kaltwasser sieht in der Achtsamkeit einen Weg in eine andere Schulkultur. Im Interview spricht sie über ihr Rahmencurriculum AiSchu und ihr Anliegen, dass Selbstwahrnehmung und Beziehungsschulung Teil des Unterrichtes werden.

Die Beziehung ist wichtig für das Lernen

Die Psychologin und Familientherapeutin Helle Jensen setzt im Umgang mit Schülern auf Empathie und Beziehung, statt Autorität und Hierarchie. Sie ermutigt im Interview, sich selbst zu spüren und Kinder gut zu begleiten.

Dokumentationen zum Thüringer Modell

Das Thüringer Modellprojekt „Achtsame Hochschulen“ ist audiovisuell dokumentiert. Hier können Sie die Expert:innen in Videovorträgen, Videointerviews und Kurzfilmen hören und sehen.

Andreas DeBruin

Die Brücke nach innen

Interview mit Prof. Andreas de Bruin: Er entwickelte 2010 das „Münchner Modell“, um Achtsamkeit an die Hochschule zu bringen. Als einer der ersten bot er Meditation als Hochschulfach an.

„Empathie bedeutet Perspektivwechsel“

Familienberaterin Mona Kino spricht im Interview über Empathie. Diese sei keine sponane Gefühlsregung und nicht gleichzusetzen mit Altruismus. Empathie bedeute vor allem Einfühlungsvermögen und Perspektivwechsel.

Vortrag: Achtsamkeit als Chance für Lehrende

Prof. Dr. Josef Keuffer, Direktor des Landesinstituts für Lehrerfortbildung in Hamburg, spricht in seinem Vortrag über die Bedeutung der Achtsamkeit für Lehrkräfte und nennt Bedingungen für die Einführung.

Weiterbildung Wache Schule

Wache Schule ist für Pädagog:innen, die Achtsamkeit an Kinder und Jugendliche weitergeben wollen. Susanne Krämer ist es ein Anliegen, eine Klassen- und Schulkultur des wertschätzenden Miteinanders zu fördern.

Happy Panda – Achtsamkeitstraining für Kinder

Happy Panda vermittelt kleineren Kindern in Kita und Grundschule einen spielerischen Umgang mit Achtsamkeit, z.B. achtsames Hören mit den Panda-Ohren und achtsames Atmen mit der Panda-Atmung.

Suchtprävention in der Schule

In der Suchtprävention gewinnt Achtsamkeit an Bedeutung. Das Projekt AmSel, mitinitiitiert von Dr. Nils Altner, leistet hier Pionierarbeit. Seine Arbeit wird vom AVE Institut gefördert.

Projekt Sonnenblume Achtsamkeit an der Grundschule

Das Projekt Sonnenblume lief von 2015 bis 2018. Ziel war es, an zwei Grundschulen Achtsamkeit und Mitgefühl in den schulischen Alltag zu bringen. Ein Bericht mit Leitfaden von 40 Seiten und ein 24-minütiger Film dokumentieren die Trainings und den Prozess.

Stefanie Vogl

Bewusstes Leben mit Kindern

Stefanie Vogl geht mit ihrer Familie einen bewussten, selbstbestimmten Weg. Die Achtsamkeit hilft ihr, mehr Vertrauen in sich und ihrer Kinder zu haben und sich weniger von Konventionen bestimmen zu lassen.

Projekt: Empathie macht Schule

„Empathie in der Schule“ ist ein wissenschaftlich begleitetes Projekt an drei Berliner Grundschulen zur Förderung von Beziehungskompetenz. Es wird vom AVE Institut gefördert. Initiatorin ist die Familientherapeutin Helle Jensen.

GAMMA – Achtsamkeit und Mitgefühl in der Grundschule

GAMMA ist eine Weiterbildung in Achtsamkeit für Grundschulen, initiiert von Dr. Nils Altner. Er möchte selbst-fürsorgliche und gesundheitsfördernde Qualitäten in die pädagogische Arbeit bringen. Das Projekt wird vom AVE Institut gefördert.

SEE Learning – ganzheitliche Bildung

SEE Learning (für soziales, emotionales und ethisches Lernen) ist ein Bildungsprogramm für Lehrer*innen, in dem es darum geht, die persönliche Entwicklung, Mitgefühl und Engagement zu entwickeln. Es wird vom AVE Institut gefördert.

Kartenset: Achtsame Spiele

Das Kartenset mit 55 Spielen zeigt Wege für Kinder, Achtsamkeit spielerisch zu üben. Nebenbei werden Konzentration, Empathie und Resilienz gestärkt. Bestens geeignet für Pädagog:innen in Kita, Hort und Schule.

Wie das Miteinander gelingt

In diesem Buch geben Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven eine Einschätzung zur Bedeutung von Achtsamkeit für ein gelingendes Miteinander im Kindergarten.

Klassiker: Achtsame Kommunikation mit Kindern

Das Gehirn von Kindern entwickelt sich rasant. Das Buch vermittelt Eltern wichtige Kenntnisse, um diese Entwicklung zu begleiten und mit herausfordernden Gefühlen wie Wut, Angst und Trotz gut umzugehen.

Wache Kinder

Ein Klassiker von Susan Kaiser Greenland, Pionierin auf dem Gebiet Achtsamkeit mit Kindern. Ein Buch voller Anregungen und Ermutigungen, wie wir Kindern spielerisch helfen können, Glück, Freude und Mitgefühl zu erleben.

Wissenschaft und Weisheit

Christopher Willard, Psychologe und Erziehungsberater, vermittelt jungen Menschen Achtsamkeit. In diesem Buch beschreibt er anhand von zehn Prinzipien, was Kinder brauchen, um resilient und stark zu werden.

Zeitschrift: Mit Kindern wachsen

Kinder ins Leben zu begleiten, ist eine große Herausforderung. Die Zeitschrift „Mit Kindern wachsen unterstützt Eltern auf ihrem Weg und inspiriert, das Familienleben mit Achtsamkeit zu bereichern.

Empathie in der Familie

Empathie schweißt Familien zusammen, davon ist Autorin Mona Kino überzeugt. Die Basis dafür ist Achtsamkeit sich selbst gegenüber. Dazu hat sie zusammen mit Wissenschaftler:innen Übungen entwickelt, die sie in diesem Buch erklärt.

Jugendliche in der Krise begleiten

Eltern und Pädagogen sollten in Zeiten der Corona-Krise einen besonderen Blick auf die Jugendlichen haben. Meist hilft es schon, ihnen mit Offenheit und Verständnis zu begegnen. Sarina Hassine hat ein paar Ideen zusammengestellt.

Meditationen für Teenager

In den Körper kommen, sich selbst regulieren, atmen – hier finden Eltern praktische Übungen für ihre jugendlichen Kinder und Links zu Apps und Videos, die Teenager unterstützen können.

Wie wir als Eltern klar und ruhig bleiben

Als Eltern klar und ruhig bleiben – das ist in Krisenzeiten nicht einfach. Meditation kann helfen, zur Ruhe zu kommen oder bewusst und freundlich mit der Unruhe in Körper oder Geist zu sein. Sarina Hassine stellt Übungen vor.

Gut umgehen mit Emotionen in der Familie

In der Corona-Krise erleben viele Menschen Gefühle von Sorge, Wut oder Überforderung. Als Eltern können wir durch die achtsame Haltung einen freundlichen und mitfühlenden Umgang damit finden und so unsere Familie stärken.

Corona: Spiel, Kreativität und Medien

Für Kinder ist alles ein Spiel. Sie Kinder spielen, spielen, spielen… sogar beim Essen, Waschen, Umziehen. Lasst die Kinder spielen. Lassen Sie sich am besten mehrmals am Tag davon anstecken!

Entspannung und Aktivierung im Alltag mit Kindern

Der Körper braucht Bewegung und Ruhe, Anspannung und Entspannung. Er braucht unsere Aufmerksamkeit und Liebe. Körperzentrierte Übungen für Eltern und Kinder, zusammengestellt von Sarina Hassine.

Achtsamkeit als Königsweg zu sich selbst

Fernsehmoderator, Autor und Philosoph Gert Scobel spricht im Video über die Bedeutung von Achtsamkeitstrainings für Studierende, gerade auch in der Krise, und zeigt die Verbindung zum guten Leben.

Dossiers: Pädagogik der Achtsamkeit

Das Zentrum der Lehrer:innenbildung an der Universität Wien veranstaltet fast jedes Jahr ein Symposium „Achtsamkeit in der Pädagogik“. Alle Dossiers der Veranstaltungen sind online abrufbar.

Ringvorlesung Achtsamkeit in der Pädagogik

Wie kann Achtsamkeit in die pädagogische Arbeit einfließen? Expert:innen berichten über ihre Erfahrungen – von der Grundschule bis zur Hochschule. Videoaufzeichnungen der Vorlesungsreihe an der Universität Hamburg von 2019.

Wie geht es mir jetzt?

Diese Drei-Minuten-Achtsamkeitsübung ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Sie werden sich Ihres Körpers, Ihrer Gefühle und Gedanken bewusst.

Achtsamkeit im Alltag

Kleine Achtsamkeits-Momente im Alltag helfen, Achtsamkeit aufzubauen. Die Übungen sind eine Einladung, bewusster mit sich selbst und der eigenen Wahrnehmung zu werden.

Atemmeditation

Der Atem begleitet uns ein Leben lang. Wir können immer wieder am Tag zu ihm zurückkehren. Die folgende einfache Atemübung hilft Ihnen, Kraft in der Meditation aufzubauen.

Carola Sieglin

Carola Sieglin ist Projektmitarbeiterin der AVE-Weiterbildung und zuständig für die Seminarorganisation und das Teilnehmendenmanagement. Sie arbeitete als Dozentin in der Weiterbildung für Jugendliche und Erwachsene und leitete das Office Management sowie die Personalbereiche in einem kleinen ökologischen Onlineshop.

Carola.Sieglin(at)ave-institut.de

Monika Beck

Monika Beck ist verantwortlich für die online-basierten Lernangebote des AVE Institutes auf der Lernplattform. Sie ist Dipl.-Pädagogin mit langjähriger Erfahrung im Online-Lernen für Erwachsene. Sie entwickelte ein berufsbegleitendes Studium des Buddhismus zu einem Blended-Learning-Angebot und arbeitete als Digital Content Managerin bei einer Online-Sprachschule.

Monika.Beck(at)ave-institut.de

Yoko Bergheimer

Yoko Bergheimer ist Team-Assistentin im AVE Institut. Nach ihrem Studium in Kulturwissenschaften und BWL absolvierte sie einen Kurs in Social Entrepreneurship (YIP). Danach wollte sie sich für eine Bildungskultur einsetzen, die menschliche Potentiale entfaltet. Sie engagiert sich in der wildnispädagogischen Jugendarbeit und ist Theatertherapeutin in Ausbildung.

Yoko.Bergheimer(at)ave-institut.de

Sarina Hassine

Sarina Hassine leitet die Online-Redaktion des AVE Instituts, wo ihre Erfahrungen aus Verlags- und Filmwelt ebenso einfließen wie ihre Expertise über Achtsamkeit. Seit 2012 unterrichtet sie Achtsamkeit für Erwachsene und Kinder, begleitet Schulen, Eltern und Familien und leitet Weiterbildungen für Pädagog*innen, zum Beispiel AiSchu. Zu ihrer Website

Sarina.Hassine(at)ave-institut.de

 

Birgit Stratmann

Birgit Stratmann hat die AVE-Website mitentwickelt und berät die Online-Redaktion. Sie ist Redakteurin für Print und Web, u.a. hat sie lange Jahre für Greenpeace e.V. gearbeitet. Sie hat das Netzwerk Ethik heute des AVE Instituts mitgegründet und ist dort verantwortlich für das Online-Magazin www.ethik-heute.org und die Programmplanung.

Birgit.Stratmann(at)ethik-heute.org

Dokumentarfilm TEACHERS FOR LIFE

TEACHERS FOR LIFE ist ein internationaler Kinodokumentarfilm, den das AVE Institut produziert hat. Er zeigt neue Perspektiven für die Bildung im 21. Jahrhundert auf. Dazu werden Pädagog*innen begleitet, die Achtsamkeit und Empathie in ihre Arbeit integrieren.

Achtsamkeit als Geschenk an die Kinder

Kinder sind von Geburt an sozial und emotional kompetent. Sie müssen weniger „erzogen“, sondern vielmehr gut begleitet werden. Wie das in der Kita gelingen kann, das erklärt die Pädagogin Corinna Simpson.

Dr. Corina Aguilar-Raab

Dr. Corina Aguilar-Raab koordiniert das SEEL-Programm in Deutschland. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg, Paar- und Familientherapeutin und ausgebildete Trainerin für CBCT® Cognitively-Based-Compassion-Training.

Dr. Nils Altner

Dr. Nils Altner ist Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler, Autor. Projekt-, Forschungs- und Lehraufträge u.a. an der Universität Duisburg-Essen, der Harvard Medical School und der Norwegian University of Science and Technology. www.achtsamkeit.com

Kathrin Höckel

Kathrin Höckel hat den Film des AVE Instituts, Teachers For Life, mitentwickelt und -realisiert. Sie ist internationale Bildungsexpertin, selbständige Autorin und Beraterin.  Sieben Jahre als Education Policy Analyst bei der OECD in Paris, als Fellow an der Harvard Graduate School of Education und dem MIT GNH & Wellbeing Lab. www.kathrinhoeckel.com

Helle Jensen

Helle Jensen ist Psychologin, Familientherapeutin und Autorin. Sie hat mit Jesper Juul ein Konzept zur Stärkung von Beziehungskompetenz für Lehrer und Erzieher entwickelt. Mitbegründerin der „Dänischen Gesellschaft zur Förderung der Weisheit bei Kindern“. Leiterin des Programms „Empathie trainieren“. Empathie macht Schule

Vera Kaltwasser

Vera Kaltwasser, Oberstudienrätin, Theaterpädagogin und Autorin, ist in der Lehrerfortbildung tätig. Ausgebildete MBSR-Lehrein. Weitere Ausbildungen: Qigong und Freiburger Lehrercoaching (Prof. Bauer). Sie hat das Rahmencurriculum AiSchu entwickelt. vera-kaltwasser.de

Mag. Helga Luger-Schreiner

Helga Luger-Schreiner leitet in Kooperation mit der Bildungsdirektion Wien das Projekt Achtsame Schule (PAS) an der Universität und hat den Masterlehrgang zur Achtsamkeit an der KPH Wien/Krems mitentwickelt. Lehrerin für Selbstmitgefühl (MSC), Kunstpädagogin, Montessori-Pädagogin. www.powerful-heART.at