Wege zu
einer neuen
Bewusstseins­kultur

Alles über AVE

Unsere Gesellschaft braucht eine neue Bewusstseinskultur, um den großen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. Im Zentrum dieses Bewusstseinswandels stehen Achtsamkeit, Verbundenheit und Engagement. Wir beginnen bei unseren Kindern, denn sie werden es sein, die eine friedlichere Welt schaffen können.

Achtsamkeit gehört in die Schulen – als eine Kulturtechnik wie Lesen und Schreiben. Achtsamkeit ist die Fähigkeit, aufmerksam im gegenwärtigen Moment zu sein. Unsere Vision ist, dass Achtsamkeit und Empathie Teil der Schulkultur werden. Damit Schulen Orte ganzheitlicher Bildung werden, an denen Kinder lernen, mit sich selbst und anderen im Kontakt zu sein.

Aus dem achtsamen Gewahrsein entstehen natürlicherweise Mitgefühl und Verantwortungsbewusstsein. Diese brauchen junge Menschen, um die Gesellschaft nachhaltig zu verändern.

Mittwoch Abend: Online-Achtsamkeitspraxis

Das AVE Institut bietet jeden Mittwoch um 20 Uhr einen Achtsamkeitsabend online an. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an alle, die im pädgogischen Bereich tätig sind. Mit kurzen Impulsvorträgen, angeleiteten Achtsamkeitsübungen und Zeit für gemeinsamen Austausch.

Weiterlesen »

Weiterbildung: Achtsamkeitsbezogene Lehrerbildung

Das  AVE-Institut hat mit führenden Experten der Pädagogik der Achtsamkeit eine Fortbildung entwickelt: die “Zusatzqualifikation zur Expertin / zum Experten für achtsamkeitsbezogene Lehrerinnen- und Lehrerbildung”. Der 2. Jahrgang ist gestartet, ein 3. Jahrgang für 2021 in Planung. Die Fortbildung richtet sich an alle im pädagogischen Kontext tätigen Fachpersonen und stellt eine umfassende Qualifizierung zum Lehrerbildner dar.

Weiterlesen »

Empathie in der Grundschule – ein Pilotprojekt in Berlin

Das Projekt “Empathie macht Schule” ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Entwicklung von Beziehungskompetenz und Empathie in der Grundschule. Es richtet sich an alle, die an Schulen tätig sind. Das Pilotprojekt ist im Februar 2020 in drei Schulen in Berlin gestartet und läuft über einen Zeitraum von fünf Jahren.

Weiterlesen »

Dokumentarfilm: Teachers for Life

Der Film “Teachers for Life”, der im Herbst 2020 an den Start gehen soll, zeigt neue Perspektiven auf die Bildung im 21. Jahrhundert. Der Film begleitet junge Menschen in England, Frankreich und Deutschland, die sich zu starken, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entwickeln, und einfühlsame Pädagogen, die diesen Weg begleiten.

Weiterlesen »

Wissenspool

Buch
Empathie in der Familie
Ein Buch von Mona Kino
Empathie kann nur entwickeln, wer auf die eigenen Bedürfnisse achtet, ist die Autorin Mona Kino überzeugt. In ihrem Buch von 2020 vermittelt sie Übungen, um Achtsamkeit zu stärken und dadurch andere so anzunehmen, wie sie sind.
Schule
Suchtprävention in der Schule
Mit Achtsamkeit und Mitgefühl
Das Projekt AmSel setzt Achtsamkeit und Mitgefühl in der Suchtprävention in Schulen ein, um Selbstregulation und Resilienz zu stärken. Es wird vom AVE Institut und vom Land NRW gefördert.
Schule
Ein Lehrer führt Achtsamkeit in der Schule ein
Adrian Bröking im Portrait
Der Lehrer Adrian Bröking wäre fast an Stress und Überforderung gescheitert. Dann begegnete ihm die Achtsamkeit. Er praktizierte zunächst, um selbst gelassener zu werden. Heute bietet er Achtsamkeits-Trainings an seiner Schule in Berlin an.
Video
Videos unserer Online-Abende
Diverse Referenten
Wir stellen die Videos unserer Online-Abende zur Verfügung - mit Impulsvorträgen, angeleiteter Praxis und Austausch. Die Videos bieten auch die Möglichkeit, Expertinnen aus der Pädagogik der Achtsamkeit kennenzulernen.
Basisinfo
Entwicklung geht über Beziehung
Eine Einführung über die Bedeutung von Empathie im Klassenzimmer
Wie bereiten wir Kinder auf eine Zukunft in einer sich rasch verändernden Welt vor? Neben der Vermittlung von Wissen und kognitven Fähigkeiten brauchen wir gelingende Beziehungen im Klassenraum. Hella Dietz über die Bedeutung von Empathie in der Schule.
Basisinfo
Effekte von Achtsamkeit im Bildungswesen
Eine Einführung von Karlheinz Valtl