PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Gesund durch den Schulalltag

Gesund durch den Schulalltag

Ressourcen für Pädagog*innen

Wie können Lehrkräfte angesichts hoher beruflicher Anforderungen die Freude an ihrem Beruf behalten, proaktiv mit Stress umgehen und ihre Resilienz stärken?

Hier auf dem Portal des gemeinnützigen AVE Instituts finden Sie viele hilfreiche Ressourcen, die Sie auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Gesundheit und Freunde im Berufsalltag unterstützen können.

Gesund-durch-den-chulallta-6-skid

“Irgendwie scheinen wir der Auffassung zu sein, dass wir ständig etwas tun müssen, um die uns zur Verfügung stehende Zeit gewinnbringend zu nutzen. Viele Menschen brauchen eine Art offizieller Erlaubnis, ehe sie es wagen, vom Handlungs-Modus auf den Seins-Modus umzuschalten; wohl hauptsächlich deswegen, weil wir von Kindesbeinen an daran gewöhnt sind, alles Tun höher zu bewerten als das einfache Sein.”

Jon Kabat-Zinn, Biologe und Achtsamkeitslehrer

 

Lehrkräftegesundheit ist uns eine Herzensangelegenheit

Dazu gehören für uns die Themen Resilienz und proaktive Stressbewältigung genauso wie Freude im Job, gute Beziehungen zu Schüler*innen und Kolleg*innen, eine achtsame innere Haltung und die Selbstfürsorge.

Hier finden Sie eine Auswahl an Artikeln, Buchempfehlungen, Erfahrungsberichten und Übungen.

Mental Load im Lehrerberuf

Lehrer*innen kennen den Gedanken, niemals fertig mit der Arbeit zu sein und ständig etwas vergessen zu haben. Pädagogin Ann-Marie Backmann über das Phänomen Mental Load und praktische Tipps gegen den Stress im Kopf.

Achtsamkeit im Alltag

Kleine Achtsamkeits-Momente im Alltag helfen, Achtsamkeit aufzubauen. Die Übungen sind eine Einladung, bewusster mit sich selbst und der eigenen Wahrnehmung zu werden.

AVE – Warum Achtsamkeit, Verbundenheit und Engagement

Das gemeinnützige Institut für Achtsamkeit, Verbundenheit und Engagement gibt Impulse für den Bildungsbereich, damit Achtsamkeit und Empathie Teil der Schulkultur werden. Lesen Sie hier, warum es diesem Dreiklang im Institutsnamen gibt und welche Vision dahinter steht.

Balancieren auf dem Drahtseil

„Du genügst nicht“, sagt eine innere Stimme des Lehrers Adrian Bröking permanent. Das, was von ihm erwartet wird, ist nicht zu schaffen. Achtsamkeit half ihm, dieses Muster zu erkennen und innere Balance zu finden.

Abschalten lernen mit Meditation?

Was kann Meditation, fragt sich die MDR-Wissen-Moderatorin Daniela Schmidt. Sie befragt dazu die Achtsamkeits-Expertin Susanne Krämer und den Meditationsforscher Dr. Ulrich Ott und startet ihre persönliche Challenge: Sie fängt an mit Meditation.

Achtsamkeit im Klassenzimmer

Patricia Jennings kennt Schule als Lehrerin und Schulinspektorin. Achtsamkeit ist für sie ein Weg, mit Stress gut umzugehen und eine förderliche Lernatmosphäre zu schaffen.

Für mehr Pausen im Schulalltag

Das System Schule gibt wenig Raum für Erholung, dabei sind Pausen so wichtig für Lehrer*innen. Martina Schmidt verrät, wie man sich auf den Weg zu einer pausenfreundlichen Schule machen kann.

Mehr Mitgefühl mit mir selbst

Mit der „Selbstmitgefühlspause“ können wir Stress auf eine wirksame und heilsame Art begegnen. Die Achtsamkeitsübung kann leicht in den Alltag integriert werden. Ulrike Zika hat sie für uns aufgeschrieben und den Kontext erklärt.

Achtsam mit den eigenen Gefühlen umgehen

Achtsamkeit kann Ihnen im beruflichen Alltag helfen, Ihre Emotionen einerseits nicht zu übergehen und sich andererseits auch nicht von ihnen überwältigen zu lassen. Das hilft, auch die emotionalen Reaktionen von Kindern anders einzuordnen.

 

 

Lehrkräfte sind besonders häufig von Burnout betroffen. Depressionen, Erschöpfung und Panikattacken sind jedoch kein Zeichen von Schwäche. Sie sind ein Zeichen dafür, dass wir zu lange versucht haben, besonders stark zu bleiben. Belastete Pädagog*innen sollten wissen, dass sie nicht allein sind und dass sie etwas für sich persönlich tun können.

Das AVE Institut möchte zusammen mit Kooperationparter*innen aus Bildung und Gesundheit Lehrkräfte darin unterstützen, gesund zu bleiben und die Möglichkeiten für Regeneration, Freude und Kreativität auszuschöpfen. Dafür hat sich die Achtsamkeits- und Mitgefühlspraxis bewährt.

Der aktuelle Hype um die Achtsamkeit lässt manche glauben, dass es hierbei um eine neue Mode oder sogar um Praktiken aus der Esoterik gehe. Die umfangreiche Forschung zum Thema bringt jedoch seit über 20 Jahren Nachweise dafür, dass regelmäßige Achtsamkeitsmeditation, Mitgefühlsübungen, Yoga und Qi Gong einen signifikanten Einfluss auf die Gesundheit haben. Die Studien haben gezeigt: Menschen, die anfangen, körperorientierte Übungen und Meditationen für mentale Klarheit machen, gesünder, zufriedener und resilienter leben.

Selbstfürsorge

Kurse, Weiterbildungen & Events

Wir empfehlen und präsentieren Angebote von Expert*innen aus dem pädagogischen und achtsamkeitsbasierten Kontext – für Einsteiger und zur Vertiefung. Schauen Sie sich gerne auf unseren Seiten um.

Erfahrung, die inspiriert

 

Achtsamkeit und Mitgefühl für Lehrkräfte und Schüler*innen

Lesen Sie hier, wie andere Lehrer*innen mit Stress, Mental Load und Anspannungen umgehen. Viele von ihnen haben Elemente von Achtsamkeit und Mitgefühl in ihren Berufsalltag und in ihre Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen integriert. Lassen Sie sich inspirieren.

Selma Polat-Menke

„Sehnsucht nach Einklang mit sich und der Welt“

„Die Folgen der Pandemie haben den Druck in den Schulen noch erhöht. Erschöpfung ist vorprogrammiert.“ Dr. Selma Polat-Menke berichtet von ihren Erfahrungen mit Achtsamkeit in der Schule. Sie hat ihr eigenes Programm „Herzbeschirmt“ entwickelt.

Daniel Kaufhold

Werkzeuge für mehr Wohlbefinden

Daniel Kaufhold unterrichtet Deutsch und Achtsamkeit an einer Berliner Schule. Hier beschreibt er, wie die Achtsamkeit ihm auf seinem Lebensweg half, weniger selbstkritisch zu sein und dafür mehr Wohlwollen zu entwickeln, auch im Schulalltag.

Theresa Reiser

Leben mit Kindern als Lernfeld

Gute Entscheidungen treffen, eigene Werte leben, Körper und Gefühle wirklich wahrnehmen – das sind keine Selbstverständlichkeiten. Pädagogin Theresa Reiser sieht ihren Alltag in der Kita als Chance, persönlich zu wachsen.

Ann-Marie Backmann

Kinder bei Prüfungsangst stärken

Nach Lockdown und Distanzlernen ist es noch wichtiger geworden, die Schüler:innen bei ihren Emotionen zu begleiten – v.a. in Prüfungssituationen. Ann-Marie Backmann schreibt, wie wir Empathie zeigen und die Kids mit Achtsamkeitsübungen gegen Blackouts stärken...

Sonja Boxberger

Innehalten als Akt der Liebe

Sonja Boxberger unterrichtet seit 2011 Achtsamkeit. Als Mutter weiß sie um die Herausforderungen des Familienalltags. Elternschaft ist für sie eine Chance, aus alten Mustern auszusteigen und öfter bewusst innezuhalten.

Sabine Piecha

Yoga in der Grundschule

Die positive Wirkung ihrer eigenen Yogapraxis hat Sabine Piecha so beeindruckt, dass sie anfing, die Körper- und Atemübungen auch in ihrem Unterricht an der Grundschule zu integrieren.

Stefanie Vogl

Bewusstes Leben mit Kindern

Stefanie Vogl geht mit ihrer Familie einen bewussten, selbstbestimmten Weg. Die Achtsamkeit hilft ihr, mehr Vertrauen in sich und ihrer Kinder zu haben und sich weniger von Konventionen bestimmen zu lassen.

Alexandra Koster

Achtsamkeit als Basis für ein gutes Leben

Alexandra Koster ist Pädagogin und Mutter. Seit 20 Jahren meditiert sie. Sie plädiert dafür, Achtsamkeit nicht separat an Kinder zu vermitteln, sondern organisch in Alltag und Schule zu integrieren.

Daria Fischer

Mit Leistungsdruck achtsam umgehen

Daria Fischer ist Lehrerin an einer Grundschule. Sie hat hohe Ansprüche an sich und ihre Arbeit. Hier beschreibt sie, wie sie dem Leistungsdruck achtsam begegnet und ihr Selbstbild positiv verändert.

Adrian Bröking

Ich bin mehr ich selbst geworden

Adrian Bröking ist Lehrer mit Leib und Seele. Doch der Stress setzte ihm zu, bis er die Achtsamkeit für sich entdeckte. Wie ihm die Praxis half, mehr er selbst zu sein, schildert er in seinem...

Elmas Avci

Das Gedankenchaos anhalten

Die Lehramtsstudentin hat Achtsamkeit und bewusste Kommunikation in ihrem Studium kennengelernt. Sie beschreibt, wie sie bewusster mit schwierigen Situationen umgehen kann. Später möchte sie Achtsamkeit auch an ihre Schüler:innen weitergeben.

Sabine Heggemann

Verletzlichkeit als Stärke

Für Sabine Heggemann geht es in der Achtsamkeit um Beziehung: zu sich selbst und zu anderen Menschen. Als Achtsamkeitslehrerin arbeitet sie in der Beratung mit Pädagog:innen und Eltern.

Lukas Lamoller

Der Lehrer, der ich sein möchte

Lukas Lamoller ist Biochemiker und 2020 per Quereinstieg als Lehrer an eine Hamburger Stadtteilschule gekommen. Achtsamkeit unterstützt ihn bei den neuen Herausforderungen.

Sarah Wiest

Die innere Welt des Kindes respektieren

Für mich geht es darum, Kinder die Qualität von Achtsamkeit spüren zu lassen, erklärt Montessoripädagogin Sarah Wiest im Interview. Gezielten Übungen, bei denen die Kinder über ihre Gefühle sprechen, steht sie eher kritisch gegenüber.

Berenice Boxler

Einfach für mein Kind da sein

Wenn Kinder weinen, ist das für Eltern schwer auszuhalten. Reflexartig möchte man das Weinen stoppen und das Problem lösen. Berenice Boxler erläutert, wie die Achtsamkeit hilft, mit schwierigen Gefühlen gut umzugehen und Vertrauen zu entwickeln.

Madlen Neubauer

Für ein inklusives Achtsamkeitskonzept

Die meisten Achtsamkeitsprogramme sind für Regelschulklassen konzipiert und auch in diesem Setting evaluiert. Madlen Neubauer, Studentin für das Lehramt Sonderpädagogik an der Universität Leipzig, forscht in eine inklusive Richtung.

Nicole Dänzer

Achtsamkeit nicht zum Programm machen

Das Konzept der Momo-Kitas ist achtsamkeitsbasiert und beziehungsorientiert. Hier spricht die Gründerin über ihre Vorstellungen von einer achtsamen Kita – und welche persönlichen Erfahrungen sie geprägt haben.

App-Icon-stoerer

Neu: Unsere App

lesen, vernetzen, lernen

Newsletter-Icon-mit-bg

Unser Newsletter

aktuelle Themen 1x im Monat

App-Icon-stoerer

Neu: Unsere App

lesen, vernetzen, lernen

Newsletter-Icon-mit-bg

Unser Newsletter

aktuelle Themen 1x im Monat

Achtsamkeit ausprobieren

Entspannung ist die Basis der Regeneration. Wenn wir regelmäßig innehalten, Anspannungen im Körper lösen und den Atem vertiefen, fällt es uns leichter, auch mental loszulassen und zu entspannen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen dieser Seite anzeigen

  • Illustration: Lena Hesse
  • Gesund-durch-den-chulallta-6-skid: Lena Hesse
  • too much: go2 / photocase.de
  • Junger Mann hält inne: wout-vanacker/ unsplash.com
  • Cover Ein Kurs in Selbstmitgefühl: O.W.Barth
  • Hände mit Schmetterling: David Clode / Unsplash
  • Bälle: Greyson Joralemon / unsplash
  • Hand mit Blüten: Igor Kocka / photocase.de
  • Buchcover Peter Sedlmeier: Verlag Rowohlt
  • Balancieren auf Seil: Amit Avrahami/ shutterstock.com
  • Podcast mdr WISSEN: MDR
  • Cover Achtsamk im Klassenzimmer: Arbor Verlag
  • Martina Schmidt Die kleine Pause: privat
  • Freundschaft mit sich selbst: Mr. Nico / photocase.de
  • Illustration: Lena Hesse
  • Selbstfürsorge: Lena Hesse
  • Selma Polat-Menke: Felicitas Horstschäfer
  • Illustration Daniel Kaufhold: Bitteschön.tv
  • Dominik Weghaupt: Felicitas Horstschäfer
  • Illustration Theresa Reiser: Bitteschön.tv
  • Johanna-Etzold_2: bitteschön.tv
  • Illustration AnnMarie Backmann: bitteschön.tv
  • Illustration Sonja Boxberger: Bitteschön.tv
  • Illustration Sabine Piecha: Felicitas Horstschäfer
  • Stefanie Vogl: Bitteschön.tv
  • Illustration Alex Koster: Bitteschön.tv
  • Illustration Yvonne Kunz: Bitteschön.tv
  • Daria Fischer: Bitteschön.tv
  • Illustration Adrian Bröcking: Bitteschön.tv
  • Illustration Thorsten Geiger: Bitteschön.tv
  • Elmas Avci: Bitteschön.tv
  • Sabine Heggemann: Bitteschön.tv
  • Lukas Lamoller: privat
  • Illustration: Bitteschön.tv
  • Claudia Pelegrin: Bitteschön.tv
  • Illustration Alina Schmeing: Bitteschön.tv
  • Berenice Boxler: Bitteschön.tv
  • Illustration Madlen Neubauer: Bitteschön.tv
  • Illustration Nicole Dänzer: Bitteschön.tv