Suchtprävention in der Schule

 

Mit Achtsamkeit und Mitgefühl

In der Suchtprävention gewinnt Achtsamkeit an Bedeutung. Wenn Kinder, Jugendliche und Lehrende in der Schule gezielt ihre Fähigkeiten zu Achtsamkeit und Mitgefühl stärken, fördert dies ihre Selbstregulation und stärkt langfristig ihre Resilienz gegenüber Suchtgefahren.

Das Projekt AmSel, mitinitiitiert von Bildungs- und Gesundheitswissenschaftler Dr. Nils Altner leistet hier Pionierarbeit. Es wird gefördert vom AVE Institut und vom NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Mehr Infos