Sammelband: Achtsamkeit in Bildungsprozessen

Sammelband mit Vorträgen namenhafter Akteure*innen aus dem Bereich der achtsamen Bildung. Die Aspekte sind vielseitig, geben einen Überblick und die Möglichkeit tiefer in das Thema einzutauchen.

PORTAL FÜR ACHTSAMKEIT IN DER PÄDAGOGIK

Das Buch basiert auf einer Ringvorlesung zum Thema Achtsamkeit in der Pädagogik, die 2019 an der Universität Hamburg gehalten wurde. Es vereint die Beiträge der Referent*innen in Form einzelner Artikel. Zusammen bieten diese einen Überblick über die Theorie von Achtsamkeit in der Bildung sowie deren aktuelle Spielformen und Anwendungsmöglichkeiten. Dabei wird durch konkrete Praxisbeispiele auch deutlich, auf was für vielfältigen Wegen eine achtsame Haltung Einzug in Bildungsprozesse halten und diese bereichern kann.

Ein vielseitiger Blick über den Tellerrand

In dem Sammelband kommen viele namhafte und langjährige Akteure aus dem Bereich der achtsamen Bildung im deutschsprachigen Raum zu Wort, wie Vera Kaltwasser, Helle Jensen, Prof. Dr. Joseph Keuffer oder auch Meditationsforscher wie Prof. Dr. Tobias Esch.

In ihren Beiträgen schaffen sie es, den Blick weit über den Tellerrand der typischen Atemübungen im Unterricht zu öffnen, indem z.B. achtsame Ansätze der Friedenserziehung und der kulturellen Bildung vorgestellt werden.

Was die Pädagog*innen selbst betrifft, erklärt Helle Jensen, wie sie durch Achtsamkeit ihre Beziehungskompetenz verbessern und „eine andere Art des Miteinanders“ erreichen können. Ergänzt werden diese Perspektiven durch einen Überblick über Erkenntnisse aus der Meditationsforschung, die zeigen, „dass Achtsamkeitstraining einen starken Einfluss auf die für Lehrende und Lernende relevanten Fähigkeiten hat“.

Berichte aus der Praxis und Diskurse aus der Fachwelt

Das Buch greift außerdem wiederkehrende Diskurse aus der Fachwelt auf. So beginnt es nach einer erfrischend kurzen Einführung des Achtsamkeitsbegriffes mit einem Aufsatz zur Rolle ethischer und religiöser Aspekte bei der Vermittlung von Achtsamkeit.

Die Autor*innen widmen sich in erster Linie den großen systemischen Fragestellungen: Wie kann Achtsamkeit helfen, aktuellen Herausforderungen des Bildungssystems zu begegnen? Wie kann eine authentische Integration einer achtsamen Haltung in Bildungsprozesse gelingen und wie werden diese dadurch bereichert?

Von großem Wert wird diese Veröffentlichung daher für jene sein, die sich dafür interessieren, wie sich das Forschungs- und Handlungsfeld entwickelt und wo die Reise hingehen kann. Wer den fachlichen Diskurs verfolgen und sich eine Idee davon machen möchte, welchen Platz Achtsamkeit im Bildungssystem der Zukunft einnehmen könnte, dem wird die Lektüre von „Achtsamkeit in Bildungsprozessen“ viele wertvolle Einblicke ermöglichen.

Lukas Lamoller

 

Telse Iwers, Carola Roloff (Hrsg.), Achtsamkeit in Bildungsprozessen. Professionalisierung und Praxis, Springer Fachmedien, 2021

 

Hier finden Sie weitere Beiträge (Videos) zur Ringvorlesung:

Ringvorlesung Achtsamkeit in der Pädagogik

Vortrag: Lehrkräfte brauchen Empathie

Vortrag: Achtsamkeit als Chance für Lehrende

Lukas Lamoller ist Biochemiker. Er meditiert seit einigen Jahren und übt sich in der achtsamen Haltung. Besonders interessiert er sich für die wissenschaftliche Forschung zum Thema Achtsamkeit und Meditation - außerdem schreibt er gern. 2020 ist er per Quereinstieg als Lehrer an eine Hamburger Stadtteilschule gekommen. Hier unterrichtet er derzeit eine 8. Klasse.

Bildquellen dieser Seite anzeigen

  • Achtsamkeit in Bildungsprozessen: Springer
  • Lukas Lamoller: Privat